Eine Rede reden

Zu Anfang des Semesters hatte ich die tolle Idee mich doch Zwecks der Motivation und der Übung zu einem Rhetorik Kurs anzumelden. Neben der Debatte über verschiedene sprechwissenschaftliche Aspekte sollen die Teilnehmer dort zudem auch eine Rede halten die dann im Anschluss bewertet wird.  Also genau mein Ding, denn auch wenn meine Reden nach eigenem Empfinden bisher weniger tauglich waren, kann ich es doch nicht lassen mich immer wieder darin versuchen zu wollen. Also fünf Minuten vor Anmeldestart an den PC gesetzt und möglichst schnell den Anmeldebutton gedrückt um einen der begehrten Plätze zu ergattern.

Die ersten Sitzungen waren dann auch sehr entspannt, es wurde sich ausgiebig miteinander bekannt gemacht, man sprach über Kommunikation und deren Wahrnehmung. Schließlich wurde eine Liste ausgelegt in die jeder seinen Wunschtermin für eine Rede mit frei wählbarem Thema eintragen konnte.

Nachdem ich mich die letzten Wochen ausreichend darüber aufgeregt, Onlinepetitionslinks verschickt und informiert hatte war schnell klar mein Thema sollte das TTIP, also das Freihandelsabkommen wischen USA und EU werden. Und der Termin- klar natürlich die letzte Sitzung vor der Wahl damit die Informationen am Sonntag auch noch schön frisch sind.

Die Rede schreiben war auch das kleinere Problem. Allerdings fangen jetzt an die Zweifel an mir zu nagen. War das wirklich so eine gute Idee eine Rede halten zu wollen? Bei meiner Stimme die so schnell und ungeplant die Tonhöhe ändert, ohne Rednerpult wo jeder meine- mit hoher Wahrscheinlichkeit- zitternden Knie sehen kann Oder mache ich mich gerade verrückt?

Am besten ich koche mir erst einmal einen Tee. Und dann muss sich mein armer Freund meine Rede solange anhören bis ich damit zufrieden bin.

4.5.14 16:16

Letzte Einträge: Eine sanfte Entführung und die Wahrheit hinterm Sommerloch, AK Inklusion, Freitags im Supermarkt

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen