Marken- Nein Danke

 

Die meisten von euch werden in letzter Zeit bestimmt schoneinmal diese neue Nestlé Werbung gesehen haben. Der Konzern wirbt hier damit wie sehr er sich um die Gesundheit seiner Kunden und aller Menschen sowie die Unbedenklichkeit und Nachhaltigkeit seiner zur Verarbeitung benötigten Lebensmittel sorge. Ein Werbespot der so geheuchelt und von der Wahrheit abweichend ist, dass ich mich jedes Mal, wenn ich ihn sehe darüber aufrege.

Da ich den Nestlé Konzern schon seit längerem u.a. wegen seiner Wasserprivatisierung in Afrika und Palmölanbaustrategien verurteile und versuche keine Nestlé Produkte  zu kaufen, was ich übrigens auch mit MÜLLER Produkten mache, kam mir folgender Gedanke:

Müsste es nicht einen Begriff für Leute geben, die die Produkte bestimmter Firmen nicht essen? Wie Vegetarier, Veganer, Frutarier etc. die ja in ihrem Namen vermitteln was sie nicht essen.

Das könnte man entweder als übergeordneten Begriff verwenden oder im Namen gleich verankern welche Firmen man denn ablehnt. Letzteres wäre zwar recht umständlich käme aber dem Prinzip hinter dem Begriff des Ovo-Lacto Veganers (der ursprünglichen Bezeichnung für heutige Vegetarier) näher.

Für den übergeordneten Begriff wären hier ein paar Vorschläge die ich trotz meiner nur noch sehr sehr rudimentär vorhandenen Lateinkenntnisse und nicht vorhandenen Altgrieschichkenntnisse versucht habe möglichst authentisch zu gestalten.

Nomitarier

Öko(lo)tarier

Öko(lo)ganer

Firmganer

Fabritarier

Fabritaner

Pitarier

21.5.14 19:46

Letzte Einträge: Eine sanfte Entführung und die Wahrheit hinterm Sommerloch, Eine Rede reden, AK Inklusion, Freitags im Supermarkt

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen